Lernort Kunzenhof Freiburg
Der Lernbauernhof im Freiburger Osten

Herbstseminar am Lernort Kunzenhof

Zeit der Ernte – Zeit des Loslassens

Herbstseminar am Lernort Kunzenhof

Donnerstag, 2. Oktober, 18 Uhr bis Sonntag, 5. Oktober 12 Uhr

Inhalt und Ablauf des Seminars

Kennen Sie das Gefühl getrieben zu sein, den Erwartungen und Forderungen nicht mehr hinterher zu kommen? Kennen Sie das Gefühl, nicht mehr verbunden zu sein mit dem, was Sie wirklich wollen? Fragen Sie sich manchmal, was das Leben eigentlich mit Ihnen vor hat? – und: Fragen Sie sich manchmal, weshalb es vielleicht gelingt, vom Kopf her den Grund für das eigene Gehetzt-Sein zu verstehen und Sie es dennoch nicht schaffen, diese Erkenntnis ins tägliche Da-Sein umzusetzen?

In diesen drei Tagen soll gelingen, eigene Mittel und Wege zu finden, zu verlangsamen. Durch diese Verlangsamung wird die Präsenz steigen für das eigene Empfinden und für die umgebende, tragende Natur.

Wir werden schaffen, uns die Hände schmutzig machen; wir werden ernten und die Ernte weiterverarbeiten –wir werden in Kontakt gehen mit dem Herbst!

Wir werden uns auch Kraftorte suchen an diesem wunderbaren Ort „Kunzenhof“, wo wir in Stille das Erlebte nachklingen lassen oder einen inneren Raum aufspannen, in dem sich Fragen und Antworten zeigen können, welche wir dann in unser Erlebensbuch schreiben.

Immer wieder werden wir auch die Kraft der Stille nutzen, beim Arbeiten, beim Essen …

Und: Wir werden eine Gruppe von Menschen um uns haben, mit denen wir das Erlebte teilen können und die uns Spiegel sein werden.

Diese Erlebnisse mit der Natur, diese Erfahrungen mit mir Alleine und diese Spiegelungen durch die Gruppe werden professionell begleitet durch Gabriele Plappert, welche seit vielen Jahren Gruppen begleitet, in ihrem Bedürfnis, die Natur und die eigenen Lebensgrundlagen neu zu entdecken, sowie von Rainer Windisch, welcher durch wohlwollendes Fragen und einfühlsames Halten eine Atmosphäre erschafft, in der sich die tatsächlichen – die wirklichen Fragen und Antworten zeigen.

Vorbereitung

Wir bitten darum, dass jede/r ein persönliches Symbol mitbringt zu den „Herbstfragen“: Was gilt es in 2014 zu ernten? Was gilt es loszulassen? Welche Früchte kann ich ernten, welche Vorstellungen sollte ich besser loslassen?

 

Donnerstag, 2.10. / 18 Uhr – 22 Uhr

o Ankommen

o Hofrundgang

o Symbol mit der Gruppe teilen und erste Rückmeldungen von der Gruppe bekommen

o Anliegen für die drei Tage formulieren

 

Freitag, 3.10. / 9 Uhr bis 17 Uhr

Arbeiten am Hof : „Brotbacken“. Kennenlernen unseres Grundnahrungsmittels Getreide von der Aussaat, Pflege, Ernte, Dreschen, Mahlen bis zum Verarbeiten des Kornes zu Brot. Am Beispiel „Vom Korn zum Brot“ am Kunzenhof, kann die Verflechtung ökologischer, ökonomischer und sozialer Gesichtspunkte exemplarisch verdeutlicht werden und gleichzeitig die Grundlage sowohl für eine gesündere Lebensweise, als auch für eine bewusstere Entscheidung mündiger Konsumenten gelegt werden.

Was könnte vertrauenswürdiger und bildungsvoller sein, als das aus wenigen elementaren Zutaten mit eigenen Händen geformte und im eigenen Ofen gebackene Brot?

o Gemeinsames Mittagessen (vegetarisch, biologisch, regional)

o Kennenlernen des U-Prozesses nach Otto Scharmer

o Eigener Lebensfaden zeichnen – Titel: „Mit mir in der Welt sein!“

o Reflexion in der Gruppe

o Gefühle als Kraft entdecken

o Empathie-Arbeit in Kleingruppen: Welche Kraft war handlungsleitend in den verschiedenen Lebensphasen?

o Schreiben des Erlebensbuches am Kraftort

 

Samstag, 4.10./ 9 Uhr bis 17 Uhr

o Arbeiten am Hof: Im Herbst zieht sich die oberirdische Pflanzenwelt mit samt ihren Kräften zurück ins Erdreich. Es beginnt die Zeit zum Sammeln von Wurzeln für heilkräftigen Tee und Arzneien. Wir werden die Wurzeln von verschiedenen Wild- und Gartenpflanzen ausgraben und zu heilkräftigen Präparaten verarbeiten. Die Wurzelkraft des Herbstes hilft uns dabei neuen Boden unter die Füße zu bekommen!

o Gemeinsames Mittagessen (vegetarisch, biologisch, regional)

o Geleitete Phantasie-Reise zu dem Thema: Was steht auf der überindividuellen Ebene für mich an?

In was für einem existenziellen Zusammenhang lebe ich gerade?

o Schreiben des Erlebensbuches an dem Kraftort und Reflexion zu den Fragen: Was habe ich gesehen? Was sagt mir das? Welchen Fußabdruck möchte ich nach meinem Tod auf dieser Erde hinterlassen?

o Gruppenempathie-Übung zum eigenen Wesenskern

o Journaling zu den Fragen und Antworten auf die Herbstfragen

o Schreiben des Erlebensbuches am Kraftort

 

Sonntag, 5.10./ 9 Uhr bis 12 Uhr

o Achtsamkeitsübung: Noch ein wenig mehr so sein, wie ich wahrnehme!

o Eigene Bewusstseinsanker finden für das Verlangsamen und das Präsent-Sein

Je nach Situation werden wir Stille halten, Körperübungen machen oder einfach Spazieren gehen inder Natur, um dem Erlebten genug Raum zu geben, um sich im eigenen Körper zu verankern.

 

Kosten:

Regulär: 450 € inkl. Mittagessen

Ermäßigt: 350 € (Studenten, Rentner, Alleinerziehende…)

 

Bitte überweisen Sie als Anmeldebestätigung den Teilnahmebeitrag auf das Konto:

Lernort Kunzenhof e. V. / Herbstseminar 2014

IBAN: DE44 6809 0000 0017 1562 09 BIC: GENODE61FR1 Volksbank Freiburg

 

Seminarort

Lernort Kunzenhof

Littenweilerstraße 25a

D – 79117 Freiburg

post@kunzenhof.de

www.kunzenhof.de