Lernort Kunzenhof Freiburg
Der Lernbauernhof im Freiburger Osten

Unsere Mitarbeiter und Vorstände


Gabriele Plappert 

Landwirtin, Waldorflehrerin, Leiterin des Lernorts Kunzenhof

„Ich lebe seit 30 Jahren am Kunzenhof, auf dem alle meine vier Kinder das Licht der Welt erblicken durften.

 

Während der vergangenen zwölf Jahre habe ich den kleinen, stadtnahen Bauernhof zum Lernort Kunzenhof ausgebaut, mit dem Anliegen, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen durch reflektiertes eigenes Tun einen Einblick in die Zusammenhänge jedes Menschen mit seinen elementarsten Lebensgrundlagen zu ermöglichen. Die Inhalte des Lernorts umfassen sowohl das sinnvolle Tätigsein in der Natur, den Umgang mit den Nutztieren, sowie die Verarbeitung der landwirtschaftlichen ‚Urprodukte‘.“

Claudia Kügelgen 

seit Juli 2013 Geschäftsführerin am Kunzenhof und als Betriebswirtin und Bankkauffrau zuständig für alle finanziellen, vertraglichen und buchhalterischen Aufgaben des Lernort Kunzenhof.

 

Ich bin viel auf Bauernhöfen in der landwirtschaftlichen Tätigkeit groß geworden, und habe den Bezug nie verloren.

„Diesen Lernort mit zu gestalten im Gedanken, Menschen ‚Fülle‘ geben zu können, bereichert mich sehr, denn ich bin der festen Überzeugung, dass diese wunderbare Natur zusammen mit den Tieren und den Lernveranstaltungen die Menschen seelisch füllen und innerlich ausgeglichener machen. Dadurch kann wieder mehr Eigen- und Nächstenliebe entstehen, was wiederum zu einem gefühlvollen und damit verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur und den Tieren führen kann.“


Farah Minor  

Bundesfreiwilligendienst (BFD)

 

Ich heiße Farah Minor und bin für ein Jahr auf dem Kunzenhof im Rahmen eines weltwärts Freiwilligendienstes.
Für mich ist die Zeit am Kunzenhof der beste Weg, eine komplett neue, nachhaltige Erfahrung mit dem Leben zu machen.
Ein Teil von dieser Lerngruppe zu sein, ist für mich eine große Befriedigung. Eines meiner langfristigen Ziele ist, dieses Wissen verbunden mit dem Wissen, das ich von meinem eigenem Land habe, an andere zu unterrichten und weiterzugeben. Ich liebe es in Verbindung mit den Tieren und der Erde zu sein. Jeder Tag ist eine neue Herausforderung und draußen in der Natur zu arbeiten ist unbezahlbar.

Claudia Schill 

Mitarbeiterin

am Hof und Begleitung von Kinder- und Feriengruppen
Ich studiere an der PH Littenweiler Gesundheitspädagogik. Während eines Winterspaziergangs habe ich den Kunzenhof entdeckt.

Der Hof vereint mein Interesse an der Landwirtschaft, was für mich das Leben mit und in der Natur bedeutet, mit dem eines gesunden Lebens. Besonders, da ich vor meines Studienbeginns oft saisonal in der Landwirtschaft tätig war, freue ich mich, die Landluft nun am Kunzenhof (nebenher) schnuppern zu dürfen und meine Freude daran weiterzugeben.“

Babett Heinze 

Vorstand

Mein Name ist Babett Heinze und ich bin seit vielen Jahren in irgendeiner Form am Kunzenhof tätig.

 

 

 

Ich stelle fest, dass ich auch immer wieder eine Möglichkeit finde, ein bisschen zu dieser sinnvollen Arbeit beizutragen, sei es im Sinne der Natur oder der Menschen, die an den Kunzenhof kommen.

Ich sehe den Kunzenhof als kleinen, wichtigen Punkt im großen Getriebe der Welt und freue mich deshalb als Vorständin hier tätig sein zu dürfen.

Melanie Gräßlin 

Vorstand

Seit meiner Kindheit begleitet mich der Kunzenhof mal enger, mal aus weiterem Abstand. Doch immer, wenn ich dort war, erfüllte mich die besondere Atmosphäre, die dort lebt!

 

Als Kind verbrachte ich zauberhafte Weihnachten im Stall, lernte dort Melken und die fürsorgliche Liebe zu den Hoftieren. Später durfte ich auch auf die Kinder des Hofes aufpassen und wunderschöne Stunden dort verbringen! Die Verbundenheit und die Liebe zu diesem Ort rissen niemals ab. Nun freue ich mich diese Liebe zu Natur, Tier und Mensch mit Anderen am Kunzenhof zu teilen und mitzuwirken, dass auch Kinder der heutigen Zeit diese besonderen Erlebnisse erfahren!

 

Andrea Philipp 

Nachhaltigkeitsreferentin und Mitarbeiterin am Kunzenhof

Über einen Spinnkurs habe ich zum Kunzenhof gefunden und freue mich, diesen Faden nun seit vielen Jahren weiter spinnen und verweben zu können.

 

 

Verschiedene Kurse, Aktionstage und andere Anlässe haben mich dem Kunzenhof immer näher gebracht, und ich spüre: hier ist der Ort, der unseren materialistischen Alltag mit der Natur versöhnt.

Aus der regelmäßige Stallpflege einmal die Woche zusammen mit meiner Tochter ist nun ein ganzer Tag geworden, an dem ich am Kunzenhof mitwirken darf. Es ist eine Freude zu erleben, wie hier Tier und Mensch und Natur zusammenwirken!