Lernort Kunzenhof

Der Kunzenhof ist ein 400 Jahre alter Schwarzwaldhof. Er ist von etwa 2 ha Grünland umgeben. Es gibt einen bäuerlichen Haus- und Kräutergarten, ein  kleines Feld und einen Ententeich, der von der hauseigenen Quelle gespeist wird.

Das Gelände wird mit Hilfe der Tiere (Eseln, Ziegen, Schafe, Enten, Hühner) gepflegt.

Seit 1986 wird der Hof von Gabriele Plappert ökologisch bewirtschaftet.
Aus der Bitte von Eltern, die nach sinnvollen Freizeitinhalten für ihre Kinder gesucht hatten, entwickelte sich seit dem Jahr 1999 ein vielseitiger Lernbauernhof für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Der Film “Der Lernort Kunzenhof – In Verbundenheit mit den Lebensgrundlagen” des Freiburger Filmemachers Bodo Kaiser, 2022.Der Film “Der Lernort Kunzenhof – In Verbundenheit mit den Lebensgrundlagen” des Freiburger Filmemachers Bodo Kaiser, 2022.

(Fast) Alles über den Kunzenhof

 

Korbflechtkurs für Erwachsene, Freitag, 22.März 19-21 Uhr, Samstag, 23. März 11-17 Uhr

Mehr

Eltern-Kleinkind-Gruppe, 3 Termine Montags 16-18 Uhr 8.4., 22.4. und 6.5.

Ausgebucht!

Mehr

Vogelstimmenwanderung am Kunzenhof, Samstag, 20.April 2024, 6 Uhr

Mehr

Schafschur Wollefest, Donnerstag, 9. Mai 2024 (Himmelfahrt)

Mehr

Mit Sichel und Sense, Handmähkurs – Freitag, 14. Juni abends und Samstag, 15. Juni morgens

Mehr

Eltern-Kleinkind-Gruppe, 3 Termine Montags 16-18 Uhr 18.6.,9.7.und 23.7.

Ausgebucht!

Mehr

Spinngilde & Handarbeitsabend – Erwachsenenbildung am Lernort Kunzenhof – 1x monatlich, Donnerstags, von  19.30 – 22.00 Uhr

Mehr

Agrikulturfestival im Eschholzpark, Wolle/Flachs/Hanffasern Mitmachangebot für Familien

Mehr

Das Hemd aus dem eigenen Garten 2024 – Flachs / Leinen selber anbauen, ernten und verarbeiten – Erwachsenenbildung am Lernort Kunzenhof

Mehr

Riffelfest und Brechfest -Für Teilnehmer vom Jahreskurs “Das Hemd aus dem eigenen Garten”

Mehr

Kurze Themen-Videos

 


Das Leben am Hof in seiner ganzen Fülle lässt sich nicht bremsen von “Coronageschichten”. Daher gibt es hier einige Video Impressionen mit Selbstversorgertipps von Gabriele.

Lebensmittel herstellen

DAS NEUESTE: Sauerkraut einmachen

Lebensmittel Milch

Frischkäse und Butter

Soja, was ist dran an der Wunderpflanze?

Vom Korn zum Mehl

Aus Mehl wird Brot. Das Kunzenhof Brotback Video

Ein herzhaftes Sauerteigbrot – einfach selbst gemacht

Apfel-, Birnen- und Quittensaft pressen

Lagerapfel ernten, lagern und Apfelmus einkochen

Kochen und Einmachen im Sonnenofen

Gesunde Kräuter

Unkrautmenü, die Nachspeise

Unkrautmenü, Vor- und Nachspeise

Immunsystem mit Wildkräutern stärken

Tiere am Kunzenhof

Haustier – Nutztier

Die Esel – Freund und Helfer

Hühnerhaltung am Kunzenhof

Im Stall vom Kunzenhof

Katzenzirkus mit Tabaluga und Merlin

Abendstimmung am Kunzenhof

Über Kleidung

Mit Pflanzen färben

Vom Lein zum Leinen

Wolle wollen wir

Waschmittel aus Kastanien

(Nutz)Hanf. Nützlich und genial

Arbeit auf dem Kunzenhof

Heu selber machen – Wie? Teil 1

Heu selber machen – Wann? Teil 2

Mit der Sense die Wiese mähen

Kompost: Das Wunder der lebendigen Erde

Körbe aus Weiden flechten

Impressionen vom Kunzenhof

Frühling

Sommer

Herbst

Weitere Bildergalerien

 

Ein typischer Tag am Kunzenhof


Anna Friedmann, FÖJlerin des Jahres 2017/18, erzählt über einen ihrer Tage am Kunzenhof.


Am roten Hoftor des Lernorts Kunzenhof springe ich ab von meinem Fahrrad, um aus der Brottonne an der Straße neuen Futtervorrat für die Hühner mit hinauf zu nehmen.

Wenn sich um halb acht die automatische Hühnerstallklappe öffnet, die sie in der Nacht vor dem penetranten Fuchs aus dem nahen Wald beschützt, habe ich unserer kleinen Hühnerfamilie bereits eingeweichtes Brot in ihre Futterschale gelegt.

Ein Tag auf dem Kunzenhof beginnt und endet immer mit dem Versorgen der Tiere.

Weiterlesen

Unsere MitarbeiterInnen und Vorstände

Gabriele Plappert
Landwirtin, Waldorflehrerin, Leiterin des Lernorts Kunzenhof

Ich lebe seit 38 Jahren am Kunzenhof, auf dem alle meine vier Kinder das Licht der Welt erblicken durften.

Von Beruf bin ich Bäurin, keinen schöneren Beruf kann ich mir vorstellen.

Während der vergangenen fünfundzwanzig Jahre wurde aus dem kleinen, stadtnahen Bauernhof der Lernort Kunzenhof.

Unser  Anliegen ist es, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen durch reflektiertes eigenes Tun einen Einblick in die Zusammenhänge jedes Menschen mit den elementarsten Lebensgrundlagen zu ermöglichen.

Das heißt insbesondere  sinnvoll Tätigsein in der Natur, mit der Natur, im Umgang mit den Nutztieren, bei der Verarbeitung der landwirtschaftlichen ‘Urprodukte’ sowie bei vielen handwerklichen Tätigkeiten.


Anna Volk Ergotherapeutin und ehrenamtliche Mitarbeiterin am Lernort KunzenhofAnna Volk
Ergotherapeutin und ehrenamtliche Mitarbeiterin am Lernort Kunzenhof

Ich selbst bin mit einem kleinen Stall und einer Hand voll Tieren (Esel, Pferde, Ziegen, Hühner, Katzen) auf dem Land aufgewachsen.

In großer Dankbarkeit schaue ich auf meine Kindheit zurück, in der ich im täglichen Umgang mit Natur und Tier unglaublich viele wertvolle Erfahrungen sammeln und fürs Leben lernen durfte.

Der große Wunsch diese Verbundenheit zu Natur und Tier auch für andere erlebbar zu machen hat mich im Sommer 2020 zum Kunzenhof geführt.

Hier habe ich einen wunderbaren, authentischen Ort gefunden, an dem ich einmal pro Woche in aktivem Tätig sein aus einem reichen Wissensschatz schöpfen, unzählige Erfahrungen sammeln, Kraft tanken und meine eigene Kenntnis beim Begleiten von Veranstaltungen einbringen darf.

 

Julia Weinmann ist Sozialarbeiterin und ehrenamtliche Mitarbeiterin auf dem Kunzenhof. Sie liebt es Tiere zu beobachten, mit ihnen zu arbeiten und sie zu trainieren.Julia Weinmann
Sozialarbeiterin und ehrenamtliche Mitarbeiterin auf dem Kunzenhof

Ich liebe es Tiere zu beobachten, mit ihnen zu arbeiten und sie zu trainieren.

Aber auch allerlei kreative Handwerke liegen mir sehr am Herzen und so habe ich auf dem Kunzenhof einen Ort gefunden an dem sich beides vereinen lässt.

Vom Spinnen übers Melken, bis hin zum Dengeln einer Sense durfte ich schon so vieles auf dem Kunzenhof lernen.

Hier werden einem Kreisläufe und Zusammenhänge direkt vor Augen geführt. So ist es zum Beispiel ein tolles Gefühl, einen selbstgesponnen und selbstgestrickten Pulli von Gerhard dem Schaf, zu tragen.

All diese besonderen Erfahrungen in der Natur, mit den Tieren und im gemeinsamen Tätig sein möchte ich gerne mit allen Kindern, die uns auf dem Hof besuchen teilen.

 

Maria Plappert ist auf dem Kunzenhof aufgewachsen, und verbrachte von klein auf viel Zeit mit den Tieren. Schon im Alter von 12 Jahren begann sie eigene Gruppen zu leiten, wie z.B. den Ziegenzirkus, Sommerfreizeiten und Führungstrainings mit den Eseln.Maria Plappert
Aufgewachsen auf dem Kunzenhof, verbrachte ich von klein auf viel Zeit mit unseren Tieren.

Seit ich 12 Jahre alt war, begann ich eigene Gruppen zu leiten; Ziegenzirkus, Sommerfreizeiten, Führungstrainings mit den Eseln und vieles mehr.

Nach meinem Psychologiestudium lebe ich nun wieder bei Freiburg und gestalte neue Angebote am Hof mit, wobei ich neben meiner Erfahrung mit den Tieren auch meine bewegungstherapeutische- und zirkuspädagogische Erfahrung einfließen lasse.

 

Babett Heinze - Vorständin des Lernorts KunzenhofBabett Heinze
Vorständin

Ich bin schon seit vielen Jahren auf verschiedene Weise am Kunzenhof tätig und immer wieder froh, etwas zu dieser sinnvollen Arbeit betragen zu dürfen, die im Sinne der Natur und der Menschen, die hierher kommen, stattfindet.

Ich sehe den Kunzenhof als kleinen, wichtigen Punkt im ökologischen Weltgetriebe und freue mich deshalb als Vorständin hier tätig sein zu dürfen.


Yannick de Witt
Vorstand

Den Kunzenhof kenne ich schon seit meiner Schulzeit, weil ich mit einem der Söhne von Gabriele in einer Klasse war. So durfte ich schon immer auch “hinter die Kulissen“ schauen und fühle mich dem Hof mit all seinen Bewohnern tief verbunden.

Das zentrale Anliegen des Vereins, den Kindern (und natürlich auch den Erwachsenen) das Erleben der urspünglichsten Arten aller Ressourcengewinnung aus der Natur zu ermöglichen ist mir nicht trotz, sondern gerade wegen meines Studiums der Betriebswirtschaftslehre eine Herzenssache.

Nichts ist (auch aus Sicht der Wirtschaftswissenschaften) auf lange Sicht dümmer, als die gegenwärtige Ausbeutung und Zerstörung unserer eigenen Lebensgrundlagen.

Mit meinem „Händchen für Zahlen“ möchte ich dem Lernort Kunzenhof auch im finanziellen Bereich eine nachhaltige Entwicklung ermöglichen.”

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner