Lernort Kunzenhof Freiburg
Der Lernbauernhof im Freiburger Osten

Resiliente MitarbeiterInnen

Impuls:

Warum warten, bis Mitarbeiter nicht mehr können? Warum  Mitarbeiter nicht frühzeitig so stark machen, dass sie den steigenden Anforderungen in einer immer komplexer werdenden Unternehmensumwelt gewachsen sind? Warum Mitarbeitern nicht helfen, ihre (Lebens-) Laufbahn erfolgreich und befriedigend zu gestalten?

Zur erfolgreichen (Lebens-) Laufbahngestaltung gehört die Fähigkeit und Möglichkeit, die Arbeitsumgebung und die mit ihr verbundenen menschlichen Beziehungen im Kontakt mit sich selbst zu gestalten. Äußere Authentizität bedarf innerer Ehrlichkeit; äußere und innere Ehrlichkeit und Authentizität bedürfen Präsenz – Präsenz nach innen und nach außen.

Ziele/ Intention:

  • „Hautnahes“ Erleben des „Wirtschaftens“ mit der Natur (Landwirtschaft).
  • Erfahren und Einübung der eigenen Natur-Verbundenheit.
  • Die eigene Präsenz im Handeln wird erlebt.
  • Übernahme von Verantwortung für das eigene Handeln – in der Natur und im Alltag.

Rahmen:

  • 6 – 7 Teilnehmer*innen
  • Kombination aus praktischem Handeln am Hof und geführter Reflexion:
    • Themen der Praxis sind: Herkunft unseres Essens, unserer Kleidung, unserer Energie.
    • Themen der Reflexion sind: Wo komme ich her/ Was bringe ich mit? Wie stärke ich meine Selbstwahrnehmung? Welche „Schutzschilde“ verhindern Verbundenheit mit mir, meinen Mitmenschen, meiner Arbeit? Wo sind meine Energiequellen und wie bekomme ich Zugang zu ihnen?
  • Führen eines persönlichen Erlebensbuches.

Termin: Frühling; Sommer

  • 2 x 5 Tage jeweils von 9 Uhr bis ca. 17 Uhr.

Durchführende:

  • Gabriele Plappert – Landwirtin, Pädagogin, Gründerin und Leiterin des „Lernorts Kunzenhof“, Mutter von 4 erwachsenen Kindern.
  • Rainer Windisch – Unternehmensberater, Coach. Arbeitet seit über 15 Jahren mit Menschen in Organisationen, mit dem Fokus „Wandel gestalten“.

Programm_Resiliente_Mitarbeiterinnen

Mögliche Folgekurse gestaltbar über 3 – 10 Tage

  • Werte wahrnehmen, die ich/ wir habe(n) => Den Reichtum im Einfachen erkennen
  • Gestalten in Verbundenheit => Im Handeln präsent sein
  • Mehr machen aus dem, was da ist => Möglichkeiten entdecken und ergreifen
  • Vertrauen in Unterschiedlichkeit => Wachsein für ungewohnte Ideen
  • Haushalten mit den gegebenen Kräften => Im Spannungsfeld von Tun und Nähren
  • Umgang mit Komplexität => Tragende Räume erschaffen, getragene Räume finden