Lernort Kunzenhof Freiburg
Der Lernbauernhof im Freiburger Osten

Filmabend Worauf warten wir noch

Datum: 02. 01. 2019 Zeit: 19:30 - 21:30


Ein Dorf im Wandel

Ungersheim, eine 2200-Seelen-Gemeinde im Elsass, nur einen Katzensprung von Freiburg entfernt, könnte sich zu einem weltweiten Vorreiter entwickeln. Die ehemalige Bergbaugemeinde 100 Kilometer südlich von Straßburg ist seit 2009 im Wandel: Mit „21 Aktionen für das 21. Jahrhundert“ will sie weg von der Abhängigkeit fossiler Brennstoffe, von Wirtschafts- und Finanzkreisläufen hin zur Selbstversorgung.

In der elsässischen Gemeinde haben engagierte Bürger die Idee der Rettung des Planeten durch lokale Produktionsketten, ökologische Landwirtschaft und Konsumverzicht in die eigenen Hände genommen. Durch partizipative Demokratie und das Anpacken ist es der Gemeinde seither gelungen, die Treibhausgasemissionen um 600 Tonnen pro Jahr zu senken und nebenbei Betriebskosten von 120000 Euro einzusparen, ohne dass dabei die Steuern gestiegen sind.

Treibende Kraft dahinter ist der Bürgermeister mit dem so schönen wie treffenden Namen Jean-Claude Mensch. Vor der Stilllegung der Minen fuhr er selbst 35 Jahre in den Stollen ein.

Andere Filme unternehmen eine Weltreise. Dem Dokumentationsfilm von Marie-Monique Robin reicht ein Handlungsort aus. Sie porträtiert vor Esprit sprühende Menschen, die selbst gezüchtete Getreidesorten aussähen, Photovoltaik-Anlagen errichten oder ein Passivhaus bauen. Ihre mit traditionellen Methoden operierende Aneignung des ländlichen Raums formiert sich als Widerstand gegen eine ressourcenverschlingende Globalisierung.

Wir freuen uns im Anschluss auf ein anregendes Gespräch

Dokumentarfilm von Marie-Monique Robin
Dauer: 1 Std. 59 Min.

Ort: Kunzenhof, Werkstatt beim Stall          

Eintritt: Spende

Kategorien